Foto-Mania

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   MEINE BLOGS
   Mein Weblog
   Meine Homepage
   
   FOTO-FORUM
   Myelos / Elkes Foto-Forum
   
   FOTOBLOGS
   Anne`s Foto-Perlen
   Birgit`s Poster-Shop
   Birgit`s Fotoblog PixelArt
   Birgit - Lichtbildnerin (neuer Fotoblog)
   Die Fotolintschi - Weiden am Neusiedler See
   Cora`s Foto A R T
   Evasurum - Nürnberg / Fürth
   Evi / Trick17`s Fotoblog - Hannover
   Falk`s Foto-Blog - Dresden
   geBILDet - Designblog von Pat
   GE.larie - Ulrich Pokorra - Gelsenkirchen
   Gudrun / Seepferdchen
   Maria / Glasfischerl`s Fotoblog
   Melli Kasüske - fotocommunity
   Mike`s Bildblog
   Mr. D.`s Fotoblog - Plauen
   Ocean`s Fotos
   Pia / fotofussel`s Fotoblog - Zellerfeld - Oberharz
   Pia-Marie`s Traumspuren
   Rainers Fotoalbum
   Teddyhamster
   Thea`s und Fritz`s Grafik- und Foto-Galerie - Nürnberg
   Zauberhexe`s Fotoblog
   
   GRUSSKARTEN
   Caros Grußkartenwelt
   Kartenspaß.de
   Traumspuren e-cards / Pia-Maries Grußkartenseite
   Uli Stein - Grußkarten



http://myblog.de/buecherfreak-fotoblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Ein kleiner Spaziergang durch meinen Garten ...

... wartet auf euch. Gestern bin ich durch meinen Garten gegangen und habe den momentanen Stand der Natur in meinem Garten fotografiert - ob es nun Knospen sind oder auch Blüten und Blumen.

Ich lade euch herzlich zu einem kleinen Spaziergang durch meinen Garten ein

Die Rose im Blumengarten zeigt ihre schönen Blätterknospen

Die Kletterhortensie, an der Nordseite des Hauses, treibt schon eifrig Knospen aus

Hier zeigt sich eine Kletterhortensien-Knospe ganz nah

Der Schmetterlingsflieder, der neben der Kletterhortensie wächst, steht schon im vollen Saft und treibt seine Blätter aus

Dieses Bild, etwas unscharf, zeigt die Anlage der Knospen des Mandelbäumchens, das in der Mitte des Blumengartens steht

Die Narzissen stehen an der Nordseite des Hauses, bekommen also nicht so viel Licht; deswegen blühen sie auch noch nicht, sondern haben erst die Blütenansätze

Wenn wir den Blumengarten durch das Gartentürchen wieder verlassen wollen, sehen wir an der Hauswand einige kleine Veilchen blühen

Am Zaun, der den Obstgarten umgrenzt, treibt die Clematis, die im Frühjahr unermüdlich über Wochen hinweg blüht, schon lange Triebe aus

Ein Stück weiter am Zaun treiben schon massiv die Heckenrosen - eine sehr kleine blühende Art - aus

Am Ende des Zaunes wächst das Geißblatt. Da es sehr früh im Jahr blüht, sieht man schon den Blütenansatz

Wir gehen den Zaun wieder zurück und in den Obstgarten hinein. Eine Blüte an der wilden Pflaume ist schon aufgeschnappt


Diese kleine Narzissenart haben wir am Fuße des Kornapfelbaumes angesiedelt

Der Winterjasmin vorne am Zaun, wo wir ihn von der Haustüre aus sehen können, wächst nur sehr sehr langsam und hat auch dieses Jahr nur zwei Blüten. Aber auch diese lassen schon ahnen, wie schön der Strauch aussehen wird, wenn er größer geworden ist und in voller Blüte steht

Mit diesen beiden Bildern von Stiefmütterchen beenden wir unseren Spaziergang. Wir sind am Blumenbottich vor dem Haus angelangt, wo ich im Herbst Stiefmütterchen angepflanzt habe. In den letzten Wochen wurden sie durch den Regen arg zerrupft, aber in den letzten Tagen haben sie wieder schöne Blüten entwickelt.

Ich hoffe, euch hat der Spaziergang durch meinen Garten gefallen und wünsche euch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße, eure Irmgard

17.3.07 14:19
 


bisher 22 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Anika / Website (17.3.07 15:01)
Hi Irmchen,
vielen Dank für den Gartenspaziergang und die wunderschönen Blütenbilder.
Dir noch ein schönes Rest-Wochenende, mit Sonne
Ganz liebe Grüsse
Anika


Pia-Marie / Website (17.3.07 15:10)
Liebe Irmgard,
der gemeinsame, virtuelle Gartenspaziergang ist aber eine wirklich schöne Idee. Ich schlender gern in netter Begleitung mal durch andere Gärten und schau hie und da was bei Anderen so wächst. Besonders gespannt bin ich auf neue Fotos Blüten der Kletterhortensie, denn die kenne ich gar nicht.

ein schönes Wochenende wünsche ich dir,
liebe Grüße von Pia


Irmgard / Website (17.3.07 15:16)
@ Anika: Danke - dir auch

@ Pia-Marie: Hier sind Bilder von Kletterhortensien. Sie wächst sehr langsam und ist auch mit halbschattigen bis schattigen Lagen zufrieden. Darum passt sie auch so gut an die Nordseite des Hauses.

Ein schönes Wochenende wünsche ich auch dir - und den anderen, die noch hier lesen, auch


Gucky / Website (17.3.07 15:55)
Wie ich ja schon mal bemerkte, habe ich von Garten und Pflanzen keine Ahnung.
Aber deine Blumen sind schön bzw. werden bestimmt schön. Hoffen wir nur, daß nicht noch ein überraschender Kälteeinbruch die Pracht wieder kaputtmacht.

Ich selber hab je keinen Garten. Aber was ich hier so toll finde:
Es ist hier eine hügelige Gegend (Wiehengebirge) und dort sind natürlich auch viele Bäume gepflanzt.
Wenn also die "Bäume ausschlagen" oder auch im Herbst, bevor die Blätter fallen, sind an diesen Hügeln die unterschiedlichsten Farbschattierungen zu sehen.
Weil... manche Bäume blühen früher und manche etwas später. Also bekommen ihre Blätter.
Im Herbst ist es umgekehrt ähnlich, aber dann hat es etwas mehr trauriges.


Renate / Website (17.3.07 16:01)
Liebe Irmgard,
DANKE, dass du mich mitgenommen hast auf deinem Spaziergang durch den Garten. Bei dir ist der Frühlinmg schon voll eingekehrt! Alles drängt demLiche entgegen.
Ich beneide alle, die einen eigenen Gartenhaben - aber ich gönne es jedem von Herzen! Da ist man der Natur noch ein Stückchen näher, wenn man alles o vor der Haustüre hat!
Ich bin so GERN mitgegangen und habe einfach gestaunt!
Wünsche DIR ein schönes Wochenende, IRMGARD!

Gruße Renate

Image Hosted by ImageShack.us


Brigitte / Website (17.3.07 16:34)
Liebe Irmgard, ich hatte mich gern von Dir auf einen Blüten-Knospen-Gartenrundgang mitnehmen lassen und bin begeistert.
Es wäre ja traurig,, wenn ein böser Frost käme und diese herrlichen Frühblüher zunichte macht.
Hier gab es frühmorgens um 8 Uhr Nieselregen. Mittags öffnete sich die Wolkendecke und Nachmittag kam mit den großen, himmelblauen Flecken auch die strahlende Sonne hervor. Aber es ist ein böiger , kalter Wind. Die Sonne täuscht "Kaffeetafel-Wetter" im Garten vor. Das konnte man in der vergangenen Woche genießen.
Liebe Grüße, ein erholsames Wochenende, tschüssi, Brigitte


Ocean / Website (17.3.07 17:23)
... war das schön, liebe Irmgard. Danke dir sehr für diesen farbenfrohen Rundgang durch deinen Garten ... und ich werde ihn morgen gleich nochmal machen - er ist nämlich auch sehr lehrreich und ich find's immer gut, wenn ich die Namen diverser Blumen, Büsche und Sträucher lernen kann ... vieles kann ich mir immer noch nicht merken oder verwechsele es.

Tausendschön zum Beispiel - ist doch nicht das kleine blaue Blümchen, sondern das Marienblümchen / Bellis, gell? oder bin ich wieder falsch?

ganz viele liebe Grüsse an dich

Ocean


Irmgard / Website (17.3.07 17:27)
Hallo ihr Lieben - es freut mich, dass euch mein Spaziergang durch meinen Garten gefallen hat .

@ Ocean: "Tausendschön" sagt man meiner Information nach zum einfachen Gänseblümchen - ich fand diese Bezeichnung jedenfalls in alten Kinderbüchern.

Liebe Grüße, Irmgard


Irmgard / Website (17.3.07 17:29)
Bei uns ist es heute übrigens kalt und trüb draußen. Da bleib ich lieber drinnen und mach ein bisschen was am PC


Diane / Website (17.3.07 18:15)

Sehr schön, liebe Irmgard. Das ist ja schon wie Frühling und so ein bisschen wie die "Offene Pforte". Ich liebe auch solche Gartenbesichtigungen, wenn ich mal in solche Gegenden komme. - Hier in meinem Park gibt es noch nicht sehr viel zu sehen. Jahreszeitlich und klimatisdch bedingt ... auf der Anhöhe hier ist es wohl noch zu kalt. ;-) Es gibt wegen der Pflegeleichtigkeit hier aber hauptsächlich nur hohe Bäume und ein paar Sträucher, wenig Zierpflanzen bzw. Blumen. - Aber vor kurzem habe ich die Christrose entdeckt und ein Meer von Veilchen hat es hier auch - der Duft umschwebt einen, wenn man da durchwandert.

Oh, ich lese gerade Tausendschön - ich kenne die unter "Tausendschönchen" (Kindermund) und das waren nicht Bellis perennis sondern diese zweijährige Zuchtform. Eine wunderschöne Hybride und Verwandte des einfachen Gänseblümchens.

Liebe Gruesse und ein schönes Rest-Wochenende
Diane


Diane / Website (17.3.07 18:20)
... vielleicht hat man das "einfache" Gänseblümnchen in noch älterer Zeit, als es diese Hybriden noch nicht gab, auch bereits so genannt. Weil Du das in alten Kinderbüchern gefunden hast. - Ich selbst kenne es aber nur unter der Hybridform von als so bezeichnet. Im Moment ist mir nicht so geläufig, seit wann man diese Hybriden züchtet. In den 50er Jahren hat es meines Wissens diese aber bereits gegeben. Vielleicht nicht ganz so groß und farbenprächtig wie heute ...??


Irmgard / Website (17.3.07 18:27)
@ Diane: Bei Wikipedia findet sich bei den Namen für das Gänseblümchen (Bellis perennis) unter anderem auch der Name "Tausendschön"

Zitat: "... Die weit verbreitete Pflanzenart trägt eine Reihe von volkstümlichen Namen, die regional sehr unterschiedlich sein können. Typisch sind Angerbleamerl, Augenblümchen, Himmelsblume, Maiblume, Marienblümchen, Maßliebchen, Mondscheinblume, Morgenblume, Osterblume, Regenblume, Sonnenblümchen und Tausendschön. ..."


Sunny / Website (17.3.07 18:41)
Welch bezaubernde Idee du da hattest, liebe Irmgard.
Herzlichen Dank für die Einladung, der ich gern gefolgt bin. Ich liebe solche Spaziergänge durch fremde Gärten. Nun wünsche ich mir von Herzen, dass wir das bald wiederholen können. Wir wärs denn mit einem monatlichen Rundgang, liebe Irmgard? Ich finde es sehr interessant zu sehen, wie alles wächst und blüht und wie sich die einzelnen Pflanzen verändern und von kleinen Blüten zu wahren Schönheiten auswachsen.

Ja, hoffen wir, dass all die zarten Blüten den nun kommenden Frost heil überstehen.

Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und grüß dich lieb,

Sunny


Kalle / Website (17.3.07 23:21)
Hallo Irmgrad,

ein schöner Spaziergang; bei den heutigen Temperaturen hoffe ich, dass die Pracht den Kälteinbruch gut übersteht, und wir den Spaziergang wiederholen können, wenn es noch mehr blüht. So kann man das Wunder Natur zu verschiedenen Jahreszeiten mitverfolgen...

Liebe Grüsse Kalle


Mr. Worf / Website (18.3.07 11:09)
Ich wollte eigentlich schon fragen, ob Dein Garten so groß ist, dass wir alle darin Platz haben, um Deiner Einladung zum Spaziergang folgen zu können - aber hast ja doch eine ganze Menge schöner Sachen zum Anschaun zu bieten


Irmgard / Website (18.3.07 12:19)
Hallo ihr Lieben,

danke für eure Anregung . Ich glaube, ich werde den Spaziergang beim blühenden Garten wiederholen. Ja, ich denke, da kann man sich ein gutes Bild machen. Und für mich ist es auch schön, später vergleichen zu können .
Mein Garten ist sehr groß, ist das Schönste an dem alten Haus, das doch seine Mängel hat. Vorne vor dem Haus ein kleiner Blumengarten, dann - dem Hauseingang gegenüber, nur durch den Hof getrennnt - der große Obstgarten mit sieben alten Obstbäumen. Und dahinter noch ein kleiner, ehemaliger Gemüsegarten, der allerdings zu schattig geworden ist durch stark wuchernde Bäume im Nachbargarten. Hier habe ich nur Obststräucher und Bärlauch im Schatten der wilden Pflaumen.

Euch wünsche ich noch einen schönen Sonntag - alles Liebe, Irmgard


Trick_17 / Website (19.3.07 15:04)
Liebe Irmgard

Und ob mir der Spaziergang durch deinen Garten gefallen hat. Und der Schmetterlingsflieder kommt schon? Für mich sehr wichtig, denn bald kann es auf die Jagd gehen.

Leider komme ich selbst nicht so zu Bildern, und letztens habe ich dann versehentlich meine ganze Beute gelöscht Aber das hole ich nach.

Wieder sehr schöne Bilder, ich danke dir dafür.

LG Evi


birgit / Website (19.3.07 18:56)
danke ich hab´s genossen mal wieder bei dir zu sein...


Diane / Website (21.3.07 20:27)
Liebe Irmgard,
so einen Spaziergang könnte man öfter machen. Hier gibt es im Sommer auch sog. "Offene Pforten" . Das ist immer sehr schön, andere Gärten zu bewundern!
Ja, bei Karl-Heinz sind die Knospen schon aufgebrochen beim Flieder. Erfrieren habe ich hier allerdings noch nie erlebt bei Flieder. Der wurde jedes Jahr was. Ich konnte sogar Rosmarin und Salbei frostresistent "züchten" ... davor ist mir speziell der Rosmarin immer eingegangen - im Freiland! Für die Töpfe rein- und raus habe ich keine Zeit, deshalb wollte ich das draussen haben. - Wir hatten schon oft kalten März oder April. Es gibt ja auch hier in Germany mildere Gegenden.
Deine Pflanzen werden jetzt wiederum noch etwa weiter sein als die bei mir ... hier ist es im moment "sehr" kalt. ;-) Kein Gartenwetter!
Ich wohne hier auf ca. 4.000 qm, da gibt es sehr viel Veilchen ;-) Zum "Glück" ist das mehr ein Park mit so ein bisschen Wald-Charakter, denn sonst würden wir die Arbeit nicht schaffen. Weil wir alle wenig zuhause sind. Oder ein Gärtner müsste regelmässig kommen. So braucht man nur 2 - 3 x im Jahr was machen. - Früher hatte ich auch eine ganze Pflanzen-Sammlung in meinen Gärten. Aber jetzt ist mal was anderes dran. Alles hat seine Zeit ... Immergrün wächst hier auch sehr viel. Es gibt auch noch Vinca Major, das grosse Immergrün. Hat hell- oder dunkelblaue wunderschöne Windmühlenblüten! Und sehr lange grossblätterige Ranken. Vielleicht habe ich irgendwann mal ein Foto davon.

Liebe Gruesse
Diane


Diane / Website (21.3.07 20:29)
ich lese gerade noch das aus Wikipedia. - Ja, wir kannten als Kinder nur diese grossblumige Variante unter dem Namen. Vielleicht ist das auch regionsspezifisch unterschiedlich wie mit den Dialekten und anderen Dingen. Wie es überhaupt viele volkstümliche Bezeichnungen für einige Pflanzen gibt. Mondscheinblume hört sich achs ehr schön an.


Diane / Website (21.3.07 20:30)
sorry, meine Tastatur ... die ist relativ neu und hat es "in sich" ;-)


Irmgard / Website (22.3.07 10:28)
@ Evi, Birgit und Diane: Danke für eure Besuche hier bei mir
Gegenbesuche hab ich ja schon gemacht

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung